Niendorfer TSV

Die nächsten Veranstaltungen:

 

Von Kugeln und Kanonen

1. Herren 16/17

Von Kugeln und Kanonen

18.11.2016

Niendorf hat sich die rote Laterne geangelt, um beim Martinssingen dabei zu sein. Außenangreifer Kröger bemerkte jedoch, dass die Niendorfer zu spät dran sind und tauschte die gebastelten Laternen im Gebrauchtwarenhandel gegen eiserne Boole-Kugeln. „Mit Kanonen auf Spatzen schießen“, erklärte er mit wilden Augen in Hinblick auf das Duell mit den Eagles.

Die Tabelle ist jedenfalls wieder zurechtgerückt und die Niendorfer dürfen sich in der Rolle des Underdogs fühlen. Auch die Generalprobe am Mittwoch verpatze das Team glücklicherweise, die Zeichen stehen demnach auf Sieg. Außerdem hat Modell-Athlet Michael „Schuschi“ Schiewe wieder die Sportschuhe geschnürt. Als individuelle Vorbereitung bekam er ein russisch-rabiates Programm von Coach Slava: Zwei Volleybälle zum Frühstück und kurz vor dem Spiel eine von Mattes‘ Kugeln. Und dann Feuer Frei!

Fehlen werden nur Johann „Der Ellenbogen“ Heitsch und „Käpt’n“ Felix Clodius. Erwarten wird die Hamburger das dritte Kieler Team in dieser Saison. Diese stehen auf Platz vier und sind damit „the best of the rest“ mit acht Punkten. Mit einem Sieg könnten die Niendorfer auf einen Punkt heranrücken. „Aber daran wollen wir noch nicht denken“, sagt Schuschi schmatzend, irgendwelche gelben Reste zwischen den Zähnen. „Jetzt Ball für Ball und am Samstag dann Punkt für Punkt.“

Wenn am Samstag dann Klieme, Schiewe, Wedemann und Gattuso auf dem Feld stehen, sind das allein schon 150 Jahre Erfahrung. Was soll dann noch schiefgehen?

(FC)