Niendorfer TSV

Die nächsten Veranstaltungen:

 

Die falsche Serie hält

1. Herren 16/17

Die falsche Serie hält

09.11.2016

Die falsche Serie hält

Das war nix – 2:3 verlieren die Niendorfer gegen freche Kieler aus Mettenhof und schenken damit zwei wichtige Punkte ab. Denkbar knapp (25:23,16:25,25:22,18:25,14:16) ist das Endergebnis. Damit können die Niendorfer nicht weiter nach oben klettern und stecken im letzten Drittel der Tabelle fest, die Fünf-Satz-Serie hält an, der Siegeszug leider nicht. Über die Mitte und auf Außen fehlte es oft an Durchsetzungsvermögen, der Block stand selten solide. „Ich zitiere mich selbst ja immer mit denselben Sätzen“, so Diagonalangreifer Clodius. „Aber es war wieder mal so: Man spielt, wie man trainiert. Und das war unterirdisch die Woche. Außerdem haben die Wechsel fast nie eingeschlagen. Die Eigenfehlerquote war einfach zu hoch, dabei sah es eigentlich so aus, als ob in dieser Disziplin die Kieler Favorit seien.“ Doch die Kieler gewannen viele lange Ballwechsel und verloren nie den Mut, während die Niendorfer in Satz zwei und vier völlig unkonzentriert agierten. Auch im fünften Satz kassierte das Team zwei Serien und beendete das Spiel mit einem Eigenfehler.

Glückwunsch an die Mettigels für die ersten Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Um nichts Anderes geht es derzeit auch für die Niendorfer. Man darf aber nicht alles Negative in den Vordergrund schieben. Die Annahme um Meyn, Kok und Kröger hat wieder einen Schritt nach vorn gemacht, Gennaro „Gattuso“ spielte souverän über Diagonal. Darauf kann man aufbauen – man muss! Denn mit Norderstedt kommt am Samstag ein anderes Kaliber an die Kollau.

Bis dahin: Feuer Frei! – Eure ersten Herren

Es spielten: Daschke, Tourounoglou, Gentile, Clodius, Kok, Kröger, Wolf, Rose, Kirchner, Heitsch, Wedemann, Meyn – Trainer: Ivantsov

(FC)